2.753,52 Euro für soziale Projekte in der Region

Im vergangenen Jahr haben Sie dazu beigetragen, dass wir soziale Projekte unterstützen können – jedes Mal, wenn Sie Ihre Kreditkarte eingesetzt haben. Wir haben uns als PSD Bank Nord verpflichtet, einen Teil der Kreditkartenerträge, die bei jeder Kartentransaktion der Mastercard Gold und Mastercard Classic an uns fließen, einmal jährlich in Form einer sozialen Rückvergütung an gemeinwohlorientierte Projekte weiterzugeben. Die Höhe der Sozialen Rückvergütung variiert je nach Girokontomodell und Kreditkartenart.

Insgesamt sind so im Jahr 2021 2.753,52 Euro zusammengekommen.

Und so geht's

Herzensprojekt auswählen

Bei der Vergabe der Spendengelder bestimmen Sie mit. Entscheiden Sie sich für eines der drei Projekte.

Stimme vergeben

Stimmen Sie bis zum 14. August 2022 für Ihr Lieblingsprojekt ab.  

Das Ergebnis der Abstimmung veröffentlichen wir am 15. August 2022. Der Betrag wird dann entsprechend der Stimmenanzahl unter den Einrichtungen aufgeteilt. So leben wir gemeinsam den genossenschaftlichen Grundgedanken: Einer für alle, alle für einen!

Denken Sie bitte auch in diesem Jahr daran: Je mehr Sie Ihre Mastercard Gold oder Mastercard Classic nutzen, desto höher ist die Spendensumme und desto mehr können wir gemeinsam helfen, das Leben in unserer Region ein bisschen besser zu machen. Einfacher kann soziales Engagement nicht sein.

Sie kennen jemanden, der auch gern Gutes tun will? Dann empfehlen Sie einfach eines unserer Girokontomodelle mit einer Mastercard. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.   

Die Projekte der sozialen Rückvergütung

Rückenwind für Leher Kinder

Betreuung, Freizeit, Förderung

Quelle: Rückenwind für Leher Kinder

Bremerhavens Stadtteil Lehe ist gekennzeichnet von Erwerbslosigkeit und Armut und gilt schon lange als sozialer Brennpunkt. Seit 2003 kümmert sich hier der Verein Rückenwind für Leher Kinder um Vor- und Grundschulkinder und sorgt für kostenlose und vielseitige Freizeitangebote. Unter der Woche sowie in den Ferien finden die Kinder hier innerhalb einer gewaltfreien Umgehung Wertschätzung, Unterstützung, Zeit für sich sowie in Gemeinschaft und auch eine warme Mahlzeit am Tag.

Weitere Informationen finden Sie hier.  

Rehkitzrettung Hamburg

Drohnen retten Kitze

Quelle: Rehkitzrettung Hamburg

Jedes Jahr verenden viele Rehkitze qualvoll bei der Mahd von Feldern. Denn Rehmütter verstecken ihre Jungen nach dem Säugen und die Kleinen bleiben auch bei Gefahr instinktiv in Deckung statt zu flüchten. Die Rehkitzrettung Hamburg sucht in der Hansestadt und im Umland per Drohne und mit Hilfe von freiwilligen Spendern Felder vor der Mahd ab, bringt die niedlichen Tiere in Sicherheit und sorgt dafür, dass die Rehmütter anschließend ihre Jungen wiederfinden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Hamburg Leuchtfeuer

Vier Projekte für Menschlichkeit

Quelle: Hamburg Leuchtfeuer

Hamburg Leuchtfeuer setzt sich mit inzwischen vier verschiedenen Projekten – Aufwind, Hospiz, Lotsenhaus und Festland – für Menschlichkeit ein: So begleitet Hamburg Leuchtfeuer Menschen am eigenen Lebensende. Gleichzeitig bietet es Unterstützung für Trauernde. Darüber hinaus werden seit über 25 Jahren Menschen mit HIV oder anderen chronischen Erkrankungen betreut. Seit neuestem gibt es in der HafenCity auch ein Wohnprojekt für junge chronisch kranke Menschen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt abstimmen

*Wir benötigen Ihre Kundennummer, um sicherzustellen, dass Sie zur Teilnahme berechtigt sind. Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich im Rahmen dieser Umfrage verwendet. Die Angaben sind freiwillig und werden nach abgeschlossener Bearbeitung gelöscht.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Wir für die Region

Wir für die Region

Genossenschaft heißt Verantwortung. Informieren Sie sich über die sozialen Projekte der PSD Bank Nord.

mehr

Spendenanfragen

Mehrere Kinder staunend, auf dem Boden liegend

Pro Jahr vergeben wir mehr als 500.000 Euro an soziale Einrichtungen. Braucht Ihre Einrichtung Unterstützung? Jetzt bewerben!

mehr

Philosophie

Miteinander - Füreinander. Das ist unser Antritt seit 150 Jahren

mehr