Energiekosten senken - mit dem PSD EnergieSparKredit

Ist Ihr Haus erstklassig für die Zukunft gerüstet? Selbst wenn Sie sparsam mit dem Heizen sind, können eine in die Jahre gekommene Heizung, veraltete und luftdurchlässige Fenster, ein marodes Dach oder schlecht isolierte Wände die Nebenkosten explodieren lassen.

Jetzt mit dem PSD EnergieSparKredit schnell und einfach doppelt sparen. Für energetische Modernisierungen erhalten Sie bis zu 75.000 Euro und das zu niedrigen monatlichen Raten. So sparen Sie nicht nur langfristig bei den Kosten für Strom, Wasser und Gas, sondern auch bei Ihrer monatlichen Kreditrate.

Legen Sie sofort los und machen Sie Ihr Haus fit für die Zukunft. Profitieren Sie von staatlichen Fördermöglichkeiten, wie der Wohnungsbauprämie. Gleichzeitig leisten Sie durch den gesparten Energieverbrauch auch einen positiven Beitrag für die Umwelt. So geht Wohnglück mit Zukunft!

Das Wichtigste auf einen Blick

Attraktives Preis-Leistungsverhältnis

TOP-Kondition

Niedrige monatliche Rate - ohne Grundschuldeintragung

Kostenlose Sondertilgung

Sondertilgung

Jederzeit 100 %-iges Sondertilgungs­recht

Flexible Laufzeiten

Flexible Laufzeiten

Laufzeiten zwischen 4 und 28 Jahren

Kurzfristig verfügbar

Schnelle Auszahlung

Bearbeitung und Auszahlung innerhalb weniger Stunden in Ihrer Wunschfiliale

Produktdetails

Weitere Informationen zum PSD EnergieSparKredit

Voraussetzungen
  • Der PSD EnergieSparKredit muss zu mindestens 75 % für energetische Maßnahmen eingesetzt werden.
  • Das Angebot richtet sich an Kunden, die länger als 6 Monate Eigentümer einer Immobilie sind.
  • Für den Kauf oder Erhalt eines Grundstücksrechtes kann der Kredt nicht verwendet werden. 
  • Der Bausparvertrag wird als Sicherheit an die PSD Bank Nord abgetreten.
  • Es ist maximal ein Kredit je Kreditnehmer möglich.  
Der Ablauf im Überblick
  1. Ansparphase:
    Sie erhalten den Kredit ausgezahlt. Für die Inanspruchnahme des Kredits zahlen Sie Zinsen. Die Tilgung wird ausgesetzt, stattdessen besparen Sie einen neuen Bausparvertrag in der Höhe des Kredits. Der Bausparvertrag dient dabei auch als Sicherheit.
  2. Zuteilung:
    Sobald Sie auf dem Bausparvertrag das Mindestguthaben (abhängig vom jeweiligen Bauspartarif) angespart haben, ist dieser zuteilungsreif. Möchten
    Sie das Bauspardarlehen in Anspruch nehmen, haben Sie jetzt die Möglichkeit, dieses bei der Bausparkasse zu beantragen. Anschließend wird der Bausparvertrag zugeteilt (Bonität vorausgesetzt) und damit der Kredit zurückgezahlt. Die Bausparsumme setzt sich zusammen aus dem Guthaben und dem Bauspardarlehen.
  3. Rückzahlungsphase
    Nun zahlen Sie das Bauspardarlehen in festen, monatlichen Raten (Zinsen plus Tilgung) vollständig zurück. Die Kondition für das Bauspardarlehen haben Sie sich bereits bei Abschluss des PSD EnergieSparKredits über den neuen Bausparvertrag gesichert.
Staatliche Fördermöglichkeiten

Sichern Sie sich staatliche Fördermöglichkeiten, z. B. BAFA-Förderung für die energetische Modernisierung, Arbeitnehmersparzulage und Wohnungsbauprämie. Hierzu beraten wir Sie gern individuell.  

Beispiele für energetische Sanierung
  • Einbau einer neuen, modernen Heizung
  • Aufbau einer Photovoltaikanlage auf dem Dach
  • Maßnahmen zur Wärmedämmung, beispielsweise Außenfassade und Keller
  • Austausch alter und undichter Außentüren und Fenster
  • Anschaffung einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung
  • Einbau einer Wärmepumpe
Abschlussgebühren

Bei Abschluss des PSD EnergieSparKredits schließen Sie gleichzeitig einen Bausparvertrag ab und zahlen für diesen eine einmalige Abschlussgebühr als Eintritt in die Bauspargemeinschaft. Diese beträgt 1,6 Prozent der Bausparsumme. Das Jahresentgelt beträgt 15 Euro pro Jahr im klassischen Tarifangebot bzw. ein Vertragsentgelt von 18 Euro pro Jahr bei den Wohn-Riester-Varianten in der Sparphase.

Benötigte Nachweisdokumente

Diese Dokumente benötigen wir zur Prüfung von Ihnen. Bitte bringen Sie diese zu unserem Beratungstermin mit.

Pro Kreditnehmer benötigen wir folgende Dokumente von Ihnen
  • Kopie Grundbuchauszug oder Grundsteuerbescheid (mind. 1/2 Jahr Immobilienbesitz)
  • Personalausweiskopie (Vorderseite + Rückseite)
  • Einkommensnachweise der letzten 3 Monate (Kopie)

 

Bei Nebeneinkünften (mind. 12 Monate bestehend): Gehaltsabrechnung der letzten 3 Monate

Bei stark schwankenden Gehältern: zusätzl. die letzten 3 Dezembergehaltsabrechnungen

Wenn Sie Renter/Pensionär sind:
  • Aktueller Renten- bzw. Pensionsnachweis sowie aktueller Steuerbescheid
  • Kopie der jährlichen Renteninformation
Bei befristetem Arbeitsverhältnis:

Kopie Arbeitsvertrag, Dienstvertrag oder Wehrdienstzeitbescheinigung

Wenn Sie Mieteinnahmen erzielen:

Nachweis der Mietzahlungen durch 3 Kontoauszüge

Wenn Sie Unterhaltzahlungen erhalten:

Nachweis des Unterhaltsanspruchs

Wenn Sie Unterhaltzahlungen leisten:

Nachweis der Unterhaltspflicht

Wenn Sie privat krankenversichert sind:

Nachweis der Krankenversicherungszahlungen / Pflegeversicherungszahlung

Wenn Sie bestehende Kredite mit wohnwirtschaftlichem Hintergrund ablösen möchten:

Kopie der Restschuldbescheinigung(en) od. das Ablöseschreiben der abzulösenden Darlehen

Wenn Sie eine Aufenthaltserlaubnis benötigen:

Kopie der Aufenthaltsberechtigung + Arbeitserlaubnis

Wenn Sie zurzeit ein Baudarlehen abbezahlen:

Ausweis der Baufinanzierungsraten über Girokontoauszüge erforderlich

Kontakt

☎ Bei Fragen sind wir unter 040 530530 nur einen Anruf weit von Ihnen entfernt. Sie erreichen uns montags bis freitags von 8 bis 19 Uhr. Alternativ können Sie jederzeit online einen Beratungstermin vereinbaren.

Das könnte Sie auch interessieren

Ratgeber

Ratgeber rund um die Immobilie

In unserem Ratgeber finden Sie hilfreiche Artikel zur Finanzierung, Modernisierung oder Kauf Ihres Eigenheims.

mehr

Kreditabsicherung

Kreditabsicherung

Kredit absichern: Damit keine finanzielle Notsituation entsteht

mehr

Modernisierungskredit

Junges Paar mit Farbrolle

Jetzt einfach und flexibel Immobilienwert und Wohnkomfort steigern

mehr