FAQ Baufinanzierung

Fragen und Antworten rundum eine Baufinanzierung der PSD Bank Nord

Wir haben für Sie im Folgenden eine möglichst vollständige Liste an Fragen rundum eine Baufinanzierung Ihrer PSD Bank Nord erstellt und liefern Ihnen die passenden Antworten dazu.

Sollte Ihnen hier etwas fehlen - sprechen Sie uns gerne darauf an, dann nehmen wir Ihre Frage und unsere Antwort gerne mit auf in die FAQ.

Vom Angebot zum Vertrag

Der Weg zu Ihrer individuellen Baufinanzierung

1. Angebot berechnen
Berechnen Sie bequem online Ihr unverbindliches und individuelles Angebot. Prüfen Sie, ob Sie diese Kondition auch persönlich erhalten könnten, inklusive einer Schufa-Prüfung. Und vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit einem unserer Baufinanzierungsexperten. 

2. Finanzierungskonzept erhalten
Unsere Baufinanzierungsexperten entwickeln gemeinsam mit Ihnen ein individuelles Finanzierungskonzept, das auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist und auch weitere Finanzierungsbausteine wie bspw. ein Förderdarlehen berücksichtigen kann. Gemeinsam finden wir die passendste Baufinanzierungslösung für Sie.

3. Vertrag unterschreiben
Wir prüfen Ihren Antrag sorgfältig. Nach der Zusage erhalten Sie schnellstmöglich den Vertrag, den Sie unterschrieben an uns zurücksenden.

Welche Unterlagen benötige ich für das Beratungsgespräch und die Antragstellung?

Abhängig von Ihrem Finanzierungswunsch sind mit dem Antrag unterschiedliche Unterlagen einzureichen. Welche Unterlagen benötigt werden, erfahren Sie in unserer Checkliste.

Wie kann ich sicher sein, alle Unterlagen vollständig mit dem Antrag eingereicht zu haben?

Ihr persönlicher Berater überprüft die Vollständigkeit und gibt Ihnen bei fehlenden Unterlagen eine Rückmeldung. Der unterschriebene Antrag wird zusammen mit allen Antragsunterlagen vollständig bei uns eingereicht. Damit sichern Sie sich die vereinbarte Kondition.

Was ist bei einer Anschlussfinanzierung/Umschuldung zu beachten?

Häufig sind zum Auslauf der Zinsbindung noch Restschulden vorhanden, die nicht auf einen Schlag abgelöst werden können.

Bei einer Umschuldung schließen Sie eine Anschlussfinanzierung bei einem neuen Darlehensgeber ab. Dieser Schritt kann viel Geld sparen und ist vor allem zum Ende der Zinsbindung sinnvoll. Bereits ab 36 Monate vor Ablauf können Sie sich mit einem Forward-Darlehen die Zinsen für Ihre Anschlussfinanzierung sichern.

Begriffe & Konditionen

Was versteht man unter einer Baufinanzierung?

Der Ausdruck Baufinanzierung ist ein übergeordneter Begriff für unterschiedliche Produkte zur Finanzierung einer Immobilie. Darlehen mit gebundenem Sollzinssatz sind in Deutschland die meistgewählte Darlehensform. Der größte Vorteil dieser Darlehen ist Zinssicherheit, denn die Zinsen für die Finanzierung werden hier über einen vereinbarten Zeitraum festgeschrieben. Während dieser Zeit steht Ihre monatliche Darlehensrate fest.

Je nach Bedarf und Wunsch des Kunden, wird bei einer klassischen Baufinanzierung eine Sollzinsbindung zwischen fünf und zwanzig Jahren festgeschrieben. Unter den Darlehen mit gebundenem Sollzinssatz können Sie übrigens auch zwischen verschiedenen Varianten wählen. Neben dem klassischen Annuitäten-Darlehen, das Monat für Monat mit einer konstanten Rate abbezahlt wird, aber bei dem meist noch eine Restschuld am Ende der Sollzinsbindung bleibt, gibt es eine Reihe weiterer Darlehen. Zum Beispiel ein Volltilgerdarlehen, das am Ende der Laufzeit vollständig abbezahlt ist – oder ein Wohn-Riester-Darlehen, bei dem die Riester-Zulagen vom Staat zur Tilgung des Darlehens genutzt werden können.

In den meisten Fällen bleiben nach Ablauf der Sollzinsbindung Restschulden bestehen. Diese Restschuld wird dann mit einer Anschlussfinanzierung weiter getilgt bzw. einer neuen Zinsbindungsfrist verlängert (Darlehensverlängerung).

Was ist ein Tilgungsaussetzungsdarlehen?

Bei einem Tilgungsaussetzungsdarlehen besparen Sie parallel eine Lebensversicherung oder einen Bausparvertrag und zahlen nur die monatlichen Baufinanzierungszinsen an uns, jedoch keine Tilgung. Die Darlehenssumme bleibt dadurch konstant. Wird Ihre Versicherung fällig oder der Bausparvertrag zuteilungsreif, wird die Restschuld damit ausgeglichen.

Die Lebensversicherung ist generell in Höhe der Darlehenssumme an die PSD Bank als Sicherheit abgetreten. Das Darlehen wird komplett aus der Versicherungssumme getilgt. 

Die Restschuld wird entweder durch eine Darlehensaufnahme bei der BSH oder bei uns abgelöst oder die Restschuld wird durch Umstellung auf ein Annuitätendarlehen bei uns umgewandelt.

Was ist ein Bauvertrag?

Der Bauvertrag beinhaltet einen detaillierten Plan mit allen Arbeiten, die bis zur schlüsselfertigen Übergabe zu verrichten sind. Der Bauträger ist verpflichtet, alle Details, d.h. Art und Umfang der angebotenen Leistungen in der Baubeschreibung aufzunehmen. Die Baubeschreibung muss neben weiteren energetischen, technischen und baulichen Angaben, z.B. auch die Anzahl und Größe der Räume, die Ansichten des Hauses, Grundrisse und Schnitte abbilden. Weiterhin wird dort u.a. die Zahlung nach Baufortschritt geregelt. Ein Bauvertrag gibt Ihnen Rechtssicherheit bei eventuellen Gewährleistungsansprüchen.

Was ist ein Architektenvertrag?

Der Architektenvertrag ist ein Vertrag zwischen den Bauherren und dem Architekten, in dem detailliert der Umfang der Leistungserbringung durch den Architekten festgehalten wird.

Was ist ein Architektenhonorar?

Das Architektenhonorar ist ein gesetzlich geregelter Anspruch des Architekten auf Entlohnung seiner Leistungen für Planungs-, Ausschreibungs- und Bauleitungsaufgaben.

Was ist eine notarielle Rangbescheinigung oder eine Notarbestätigung?

Eine Notarbestätigung (Rangbescheinigung) ist eine Bestätigung des Notars gegenüber der Bank, dass der rangrichtigen Eintragung der Grundschuld nichts im Wege steht. Sie ermöglicht die Auszahlung des Darlehens, bevor die Eintragung im Grundbuch vollzogen ist.

Der Ablauf ist in diesen Fällen folgendermaßen: Liegen dem Notar alle Unterlagen, für die Grundschuldeintragung vor, reicht er diese beim Grundbuchamt ein. Zugleich übersendet der Notar an die Bank eine entsprechende Bestätigung (Notarbestätigung).

Über die Kosten, die von der Höhe der Grundschuldeintragung abhängig sind, informiert Sie Ihr Notar. Dem Notar wurde durch sein öffentliches Amt vom Staat ein besonderer Status verliehen, der ihn gegenüber Banken zu einer Vertrauensperson macht.

Was ist ein Notaranderkonto?

Vereinfacht ist ein Notaranderkonto ein Bankkonto, das ein Notar im eigenen Namen und eigener Verfügungsbefugnis treuhänderisch für einen Dritten unterhält. Mithilfe eines Notaranderkontos kann ein Darlehen ausgezahlt werden, obwohl die Grundschuld noch nicht eingetragen ist. Der Notar führt das Konto beim Immobilienkauf treuhänderisch für Käufer und Verkäufer, um einen sicheren Geldtransfer zwischen beiden Parteien zu garantieren.

Was ist ein Treuhandauftrag?

Treuhandaufträge werden an Notare und Banken bei Darlehensauszahlung erteilt. Die Notare und Banken dürfen nur gegen bestimmte Auflagen über das gezahlte Geld verfügen.

Was versteht man unter einer Zweckerklärung?

Der Sicherungsvertrag (auch: Sicherheitsabrede oder Zweckerklärung) darf nicht mit der eigentlichen Bestellung von Kreditsicherheiten verwechselt werden. Beim Sicherungsvertrag handelt es sich regelmäßig um einen obligatorischen, mithin schuldrechtlich verpflichtenden, also nicht dinglichen Vertrag, durch den sich der Sicherungsgeber gegenüber dem Sicherungsnehmer verpflichtet, eine bestimmte Sicherheit für einen Kredit zu bestellen oder zu belassen und der Sicherungsnehmer gegenüber dem Sicherungsgeber verpflichtet, über die Sicherheit nur im Rahmen des Sicherungszwecks zu verfügen.
Die Zweckerklärung ist das Bindeglied zwischen dem Grundbucheintrag und den Darlehensverträgen. Dies ist nötig, da die Grundbucheintragung an sich abstrakt ist.

Beispiel: Wenn die Grundbucheintragung das Telefon ist und der Darlehensvertrag der Telefonhörer, ist die Zweckerklärung die Telefonschnur.

Mit der weiten Zweckerklärung kann man quasi die Telefonanlage erweitern, z.B. eine Nachfinanzierung.

Was ist eine weite Zweckerklärung?

Die weite Zweckerklärung vereinbart, dass die sicherungshalber hingegebene Grundschuld für "alle bestehenden, künftigen und bedingten Ansprüche des Gläubigers aus der Geschäftsverbindung" mit dem Schuldner haftet.

Was ist der Unterschied zwischen Sollzins und Effektivzins?

Als Sollzins bezeichnet man den Zinssatz, den der Kreditnehmer als Preis für den Nennbetrag des Darlehens zahlen muss. Die Höhe der laufenden Zinsrate wird durch den Sollzins bestimmt.

Der Effektivzins beinhaltet alle Kosten, die dem Verbraucher im Zusammenhang mit der Finanzierung entstehen. Dazu gehören u.a.

  • die zu entrichtenden Sollzinsen,
  • eventuelle Vermittlungskosten, (wird bei der PSD Bank Nord eG nicht in Rechnung gestellt)
  • Kosten für Immobilienbewertung, (wird bei der PSD Bank Nord eG nicht in Rechnung gestellt)
  • Kosten für die vertragsgemäße Eintragung der Sicherheit ins Grundbuch,
  • alle vom Verbraucher zu entrichtenden sonstigen Kosten, die im Zusammenhang mit dem Verbraucherdarlehensvertrag stehen (z.B. Wohngebäudeversicherung).
Was bedeutet Sollzinsbindung?

Die Sollzinsbindung gibt den Zeitraum an, für den der Zinssatz bei einem Darlehen festgeschrieben ist. Bei einer Sollzinsbindung von 10 Jahren sind die Zinsen ab Vertragsabschluss für die gesamten 10 Jahre festgeschrieben. Häufig wird eine Zinsbindung von 10-15 Jahren vereinbart. Dadurch erhalten Sie als Kreditnehmer eine gute Planungsgrundlage und Zinssicherheit.

Bei dem aktuell sehr niedrigen Zinsniveau sind lange Zinsbindungen besonders vorteilhaft. Nach Ablauf der Zinsbindung ist oft noch eine Restschuld übrig und eine Anschlussfinanzierung notwendig.

Wie setzt sich mein Zinssatz zusammen?

Ihre Kondition setzt sich zusammen aus:

  1. Darlehenshöhe
  2. Beleihungswert
  3. Sondertilgung
  4. Bereitstellungszins
  5. Optionale Zusatzleistungen

Aus Ihren individuellen Finanzierungswünschen ermitteln wir Ihren Zinssatz. Der auf der Internetseite angebotene Sollzinssatz bezieht sich auf eine Darlehenssumme von 300.000 Euro bei einem Beleihungswert von 70 % und einer Tilgung von 2 %, 6 Monate keine Bereitstellungszinsen, ohne Sondertilgung. Das Angebot gilt für Privatkunden innerhalb unseres Geschäftsgebietes.

Berechnen Sie Ihren Finanzierungswunsch ganz einfach mit unserem Baufinanzierungsrechner. Die Berechnung erfolgt vorbehaltlich durch unsere Prüfung.

Was sind Bereitstellungszinsen?

Ruft ein Kunde seinen Kreditbetrag nicht innerhalb einer bestimmten Zeit ab, fallen Bereitstellungszinsen für den nicht in Anspruch genommenen Betrag an. Hintergrund: die Bank hält die Kreditsumme bereit, erhält aber keine Zinsen, solange das Darlehen nicht ausgezahlt wurde.

Ab wann und in welcher Höhe fallen Bereitstellungszinsen an?

Wir stellen Ihnen den Finanzierungsbetrag 6 Monate kostenfrei bereit. Erst ab dem 7. Monat nach Zusage werden Bereitstellungszinsen in Höhe von monatlich 0,25 % berechnet. Die Vereinbarung kann gegen einen geringfügigen Zinsaufschlag verlängert werden.

Fallen beim Abschluss Gebühren an?

Bei Abschluss eines Festzinsvertrages fallen bei der PSD Bank Nord keine Gebühren an.

Welche Kosten fallen an, wenn ich ein Fremddarlehen umschulden will?

Bei der PSD Bank Nord zahlen Sie keine Gebühren bei Abschluss eines Festzinsvertrages. In einigen Fällen ist ein Gutachten erforderlich. Die Kosten für das Gutachten übernehmen wir für Sie. Als Sicherheit wird üblicherweise die bereits eingetragene Grundschuld zugunsten Ihrer bisherigen Bank an die PSD Bank Nord abgetreten. Die Gebühr für eine Abtretung (Notar- und Gerichtskosten) liegt weit unter den Kosten für eine Löschung der alten Grundschuld und Eintragung einer neuen Grundschuld. Die Gebühr richtet sich u.a. nach der Höhe des abgetretenen Betrages. Möglicherweise stellt Ihnen Ihre bisherige Bank noch eine Bearbeitungsgebühr in Rechnung.

Welche Nebenkosten fallen beim Kauf einer Immobilie an?

Bei Erwerb einer Immobilie bzw. eines Grundstücks fallen zusätzlich zum vertraglich vereinbarten Kaufpreis folgende Erwerbsnebenkosten an:

Grunderwerbsteuer: Ist nach Aufforderung an das Finanzamt zu zahlen (je nach Bundesland 3,5 - 6,5 % des notariell vereinbarten Kaufpreises).

Notar- / Gerichtskosten: Notargebühr für die Beurkundung des Kaufvertrages und die Grundschuldbestellung, Gerichtsgebühr für die Eigentumsumschreibung und die Eintragung der Grundschuld, ggf. Gebühr für ein Notaranderkonto (ca. 1,5 - 2 % des Kaufpreises).

Ggf. Maklerkosten: Die Maklercourtage beträgt je nach Region 3 - 7 % des Kaufpreises zzgl. MwSt.

Alle weiteren im Zusammenhang mit der Finanzierung stehenden Kosten, wie z.B. Wohngebäudeversicherung, werden - soweit bekannt - im Effektivzins abgebildet.

Was bedeutet PAngV?

Die Preisangabenverordnung (PAnGV) dient der Preisklarheit und Preiswahrheit. Sie regelt beispielsweise, was ein Anbieter angeben muss, um den Verbraucher ausreichend zu informieren. So fallen Vergleiche deutlich leichter.

Was ist der Referenzzinssatz für variable Darlehen?

Die Kondition für variable Darlehen setzt sich bei der PSD Bank Nord aus dem Referenzzinssatz (6 Monats-Euribor) und einem bankindividuellen Aufschlag zusammen. Der Aufschlag bleibt über die gesamte Darlehenslaufzeit fest. Der Referenzzinssatz kann sich ändern.
Die Kondition für variable Darlehen wird halbjährlich angepasst. Der aktuelle 6 Monats-Euribor wird auf der Homepage der Bundesbank veröffentlicht.

Darlehensnehmer & Objekt

Finanziert die PSD Bank Nord gewerblich genutzte Immobilien?

Grundsätzlich begleitet die PSD Bank Nord keine Finanzierungen für rein gewerblich genutzte Immobilien. Ausnahmen bilden hier Mischgewerbe, also privat sowie gewerblich genutzte Immobilien.

Bietet die PSD Bank Nord Baufinanzierungen auch für Selbstständige an?

Die PSD Bank Nord betreut ausschließlich Privatkunden in abhängigen Beschäftigungsverhältnissen.

Muss das Darlehen wohnwirtschaftlich verwendet werden?

Dieses Darlehen ist für die wohnwirtschaftliche Verwendung bestimmt. Für alternative Verwendungszwecke bieten wir Ihnen jedoch gern den Privatkredit easyCredit an. Privatkredite werden für nicht gebäudewirtschaftliche Zwecke (also nicht für den Kauf oder Erhalt eines Grundstücksrechtes) und ohne grundpfandrechtliche Sicherheit vergeben.

Finanzierungslösung

Was macht die Baufinanzierung der PSD Bank Nord so flexibel?

Kaufen? Bauen? Oder ein Darlehen umschulden? Für jedes Vorhaben ist das PSD
BaudarlehenFlex optimal, da Sie Ihre Baufinanzierung flexibel nach Ihren Wünschen zusammenstellen – entweder per Darlehen mit Festzins oder in Kombination mit variabler Verzinsung über das PSD BaudarlehenFlex Variabel inklusive 100%iger Sondertilgungsoption. Mit der FlexTilgung können Sie zusätzlich Ihre monatliche Rate flexibel anpassen. Die komplette Flexibilität sichern Sie sich mit unseren Zusatzbausteinen.

Wollen Sie sanieren, modernisieren und erweitern, so ist das PSD WohndarlehenFlex das ideale Fundament, da Sie diesen Kredit unkompliziert und einfach zu Top-Konditionen online, am Telefon oder in der Filiale abschließen können.

Was ist eine Prolongation?

Eine Prolongation ist die Verlängerung der Zinsbindung bei Ihrer Hausbank. Zum Zeitpunkt des Ablaufs der Zinsbindung schließen Sie eine neue Zinsvereinbarung mit Ihrer Bank und Ihr Darlehen wird zu den neuen Konditionen verlängert.

Bei der PSD Bank Nord ist dies kostenfrei, schnell und einfach - ohne zusätzliche Unterlagen – auch telefonisch möglich. Bereits vor Ablauf der Zinsbindung nehmen wir Kontakt zu Ihnen auf, damit Sie die Prolongation Ihrer Finanzierung in aller Ruhe und termingerecht mit uns vereinbaren können.

Was ist eine Anschlussfinanzierung?

Nach Ablauf der Zinsbindung verbleibt häufig noch eine Restschuld. Diese Restschuld finanzieren Sie bei der Anschlussfinanzierung zu den dann aktuellen Zinsen und lassen diese erneut für eine bestimmte Zeit fixieren.

Sofern Sie im Rahmen Ihre Anschlussfinanzierung zu einer anderen Bank wechseln, spricht man von einer Umschuldung. Möchten Sie Ihr Darlehen bei Ihrer Hausbank verlängern, wird von einer Prolongation gesprochen. Bei einer Anschlussfinanzierung oder Prolongation können Sie sich die aktuellen Zinsen durch ein Forwarddarlehen bereits bis zu 36 Monate im Voraus sichern.

Weitere Informationen zum Thema Anschlussfinanzierung finden Sie hier.

Was ist ein Forwarddarlehen?

Sie stehen vor einer Darlehensverlängerung oder möchten Ihre Anschlussfinanzierung bei der PSD Bank Nord abschließen? Dann können Sie durch ein Forwarddarlehen bereits 36 Monate vor Ablauf der Zinsbindung Ihrer bestehenden Finanzierung mit uns eine neue Zinsvereinbarung abschließen.

Das Forwarddarlehen löst dann Ihre bestehende Baufinanzierung ab, und das zu den heute gültigen Konditionen für die PSD BaufinanzierungFlex. Insbesondere in der aktuellen Zinstief-Phase ist das Forwarddarlehen eine empfehlenswerte Anschlussfinanzierung.

Was ist eine KfW-Förderung?

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bietet für den Kauf, Bau oder die Sanierung von Wohnimmobilien unterschiedliche Förderprogramme an. Die Förderung erfolgt meist durch zinsgünstige Darlehen oder Tilgungszuschüsse.

Die KfW bietet Programme für verschiedene Maßnahmen, beispielsweise für energetische Gebäudesanierung, altersgerechte Modernisierung oder den Erwerb von Niedrigenergiehäusern. Letztere müssen für eine Förderung durch die KfW den Anprüchen eines Effizienzhaus 40, 40 Plus oder 55 entsprechen.

Mehr Informationen zur KfW-Förderung.

Ist bei der PSD Bank Nord der Einsatz von Förderprogrammen der KfW möglich?

Ja, die Darlehen der PSD Bank Nord sind mit denen der KfW kombinierbar. Förderprogramme der KFW können Sie bei Ihrem Baufinanzierungs-Berater beantragen.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin unter 040 / 530 530 oder einfach direkt online!

Kann ich einen Wohnriester bei der PSD Bank abschließen?

Ja, Sie können einen Wohnriester-Vertrag bei der PSD Bank Nord abschließen und auch in Ihre Finanzierung mit einbeziehen.

Die Riester-Rente ist die nicht-offizielle Bezeichnung einer vom Staat geförderten, aber privat finanzierten Rente. Die Förderung besteht aus finanziellen Zulagen oder steuerlichen Sonderausgabenabzugsmöglichkeiten.

Die Riester-Zulagen gibt es nicht nur für bestimmte private Rentenversicherungen, Sparpläne in Fonds, Banksparplänen und Pensionsfonds. Auch selbst genutztes Wohneigentum wird im Rahmen des so genannten Wohn-Riester als Altersvorsorge anerkannt und gefördert. Dies kann der Erwerb oder Bau eines Eigenheims oder einer Wohnung sein.

Was ist ein Volltilgerdarlehen und welche Vorteile hat es?

Beim Volltilgerdarlehen werden Sollzinsbindung und Tilgung der Immobilienfinanzierung so gewählt, dass keine Restschuld übrig bleibt. Genau wie bei einem klassischen Annuitätendarlehen zahlen Sie beim Volltilgerdarlehen monatlich eine gleichbleibende Rate (die so genannte Annuität). Diese setzt sich aus dem Sollzinssatz und einem Tilgungsanteil zusammen.

Beim Volltilgerdarlehen wird jedoch nicht der jährliche Tilgungssatz vorgegeben, sondern der Zeitraum, nach dem der Darlehensnehmer schuldenfrei sein möchte. Aus diesen Angaben errechnet sich der Tilgungsanteil, mit dem der Darlehensnehmer innerhalb der vorgegebenen Zeit das Baudarlehen vollständig zurückführt. Bei einem Volltilgerdarlehen wird deshalb nur ein einziger Vertrag über ein Baudarlehen für die gesamte Rückzahlungsdauer der Baufinanzierung geschlossen. Dabei gilt: Je kürzer die Sollzinsbindung, desto höher ist die Tilgung bei einem Volltilgerdarlehen.

Mehr Informationen zum Thema Tilgungsarten.

Was ist eine Zwischenfinanzierung und wie funktioniert diese bei der PSD Bank Nord eG?

Eine Zwischenfinanzierung wählen Sie üblicherweise, wenn der Zahlungstermin für den Kauf der neuen Immobilie vor dem Verkaufstermin der Bestandsimmobilie liegt. Sie haben z.B. noch keinen Käufer für Ihr Altobjekt bzw. noch keine Zahlung aus Ihrem Immobilienverkauf erhalten und benötigen kurzfristig Geld, um Ihre neue Immobilie zu kaufen. Die Laufzeit der Zwischenfinanzierung beträgt maximal 2 Jahre (eine Verlängerung ist nicht möglich). Die Zwischenfinanzierung kann nur im Zusammenhang mit der Beantragung einer PSD-Neufinanzierung für das neue Objekt erfolgen.

Welche Produktvarianten bietet die PSD Bank Nord in der Baufinanzierung an?

Mit der PSD BaufinanzierungFlex, der PSD BaufinanzierungLight und dem PSD WohndarlehenFlex bietet die PSD Bank Nord Kredite mit fester Zinsbindung an. Die PSD BaufinanzierungFlex und die PSD BaufinanzierungLight sind für den Immobilienerwerb und das PSD WohndarlehenFlex für die Modernisierung Ihrer Immobilie vorgesehen.

Das PSD WohndarlehenFlex ist dabei direkt und schnell zu Top-Konditionen online abschließbar, um Modernisierungen, Renovierungen und Sanierungen umzusetzen. Ein Abschluss in der Filiale ist selbstverständlich ebenfalls möglich.

Zusätzlich kann auch ein variables Darlehen (ohne Zinsbindung) in das Finanzierungskonzept eingebunden werden.

Was sind die PSD BaufinanzierungFlex und die PSD BaufinanzierungLight für Darlehen?

Die PSD BaufinanzierungFlex und die PSD BaufinanzierungLight sind so genannte Annuitätendarlehen. Annuitätendarlehen beinhalten monatliche Zins- und Tilgungszahlungen, so dass Ihre Darlehensschuld von Monat zu Monat sinkt. Ihre monatlichen Raten (die sogenannte Annuität) sind über die gesamte Dauer der Zinsfestschreibung gleichbleibend. Die Tilgung erfolgt anfänglich mit mindestens 2 % p.a. vom ursprünglichen Kreditbetrag zuzüglich der ersparten Zinsen.
Der Mindestdarlehensbetrag beträgt bei der PSD BaufinanzierungFlex 50.000 Euro und bei der PSD BaufinanzierungLight 250.000 Euro. Der Zinssatz ist nach Kredithöhe und Verkehrswert gestaffelt.
Wenn Sie noch mehr über Finanzierungsarten wissen möchten, klicken Sie hier.

Was ist das PSD WohndarlehenFlex für ein Darlehen?

Das PSD WohndarlehenFlex ist für die Modernisierung, Renovierung und Sanierung Ihrer Immobilie vorgesehen und ist somit ein reiner Modernisierungskredit. Das Darlehen beinhaltet monatliche Zins- und Tilgungszahlungen, so dass Ihre Darlehensschuld von Monat zu Monat sinkt.

Die Höhe Ihrer monatlichen Rate ist über die gesamte Laufzeit gleichbleibend, so dass Sie am Ende der Kreditlaufzeit Ihr Darlehen vollständig zurückgezahlt haben.

Der Mindestkreditbetrag beträgt bei einem PSD WohndarlehenFlex 2.500 Euro, der Maximalbetrag liegt bei 50.000 Euro. Der Zinssatz ist nach der Kreditlaufzeit gestaffelt. Die Laufzeit beträgt zwischen 1 und 15 Jahre.

Was ist der Unterschied zwischen PSD BaufinanzierungFlex und PSD WohndarlehenFlex?

Eine PSD BaufinanzierungFlex ist ein grundbuchlich besichertes Darlehen und dient dem Erwerb oder Bau eines Hauses oder Grundstückes.

Ein PSD WohndarlehenFlex ist ein Blankodarlehen, also ein Kredit ohne spezielle Besicherung, welcher zu Modernisierungszwecken genutzt werden kann. Dabei ist dieser Kredit bequem und zu Top-Konditionen online abschließbar.

Was ist das PSD BaudarlehenFlex variabel?

Das PSD BaudarlehenFlex variabel ist ein grundbuchlich besichertes Darlehen ohne Zinsbindung. Sie haben die jederzeitige Sondertilgungs- und Rückzahlungsmöglichkeit in beliebiger Höhe. Der Zins und damit Ihre Rate ändern sich je nach Marktlage, sobald sich der gültige Referenzzins der Deutschen Bundesbank ändert.
Das Produkt ist geeignet für Kunden mit flexiblen Finanzierungswünschen, z.B. bei unklarer Finanzierungsdauer oder bei häufigeren höheren Sondereinnahmen (z.B. Tantiemen) - insbesondere als Beimischung im Rahmen einer Finanzierung.

Was ist der Referenzzinssatz für variable Darlehen?

Tilgung & Rückzahlung

Welche Möglichkeiten habe ich, das Darlehen zurückzuzahlen/zu tilgen?

So individuell, wie Ihre Finanzierung ist, so vielseitig und flexibel sind auch die Tilgungsmöglichkeiten bei der PSD Bank Nord:

Wählen Sie Ihren Regeltilgungssatz zwischen 2% und 5% p. a. und gestalten Sie Ihre Zahlungen oberhalb Ihrer festen Rate ganz flexibel. Mit einem PSD BaudarlehenFlex haben Sie kostenlos die Möglichkeit, zusätzlich zur Regeltilgung bis zu 1.200 Euro p.a. zu tilgen. Diese Sondertilgungsmöglichkeit können Sie regelmäßig mit kleineren Beträgen ausnutzen oder einmalig, ganz nach Ihren Bedürfnissen. Oder Sie nutzen sogar die erweiterte Sondertilgungsoption über den Zusatzbaustein Sondertilgung. Insgesamt sind so bis zu 10 % Sondertilgung p. a. möglich.

Auf Wunsch können Sie Ihren Tilgungssatz sogar bis zu drei Mal während der Zinsbindung ändern.

Wie funktioniert die Sondertilgung?

Sondertilgungen reduzieren bei einer gleichbleibenden Darlehensrate die Gesamtlaufzeit Ihres Darlehens. Sondertilgungen sind im PSD BaudarlehenFlex entweder bis zu 1.200 Euro p.a. inklusiv oder optional sind gegen einen Aufschlag bis zu 5% bzw. 10% pro Kalenderjahr zubuchbar. Die Sondertilgung können Sie dank FlexTilgung ganz flexibel leisten. Egal ob Sie monatlich 50 Euro, 100 Euro oder einen ganz anderen Betrag sondertilgen möchten. Die Zahlungen können Sie individuell für sich festlegen. So können Sie auch Ihr jährliches Weihnachtsgeld zur Sondertilgung nutzen.

Sollten Sie in einem Jahr keine Sondertilgung leisten, kann dies im Folgejahr nicht nachgeholt werden. Und so funktioniert's: Bitte überweisen Sie Ihre Sondertilgung direkt auf Ihr Darlehenskonto bei der PSD Bank Nord eG und tragen Sie als Verwendungszweck "Sondertilgung" ein.

In welcher Höhe sind Sondertilgungen möglich?

Die Baufinanzierung der PSD Bank Nord passt sich flexibel an Ihr Leben an: Sondertilgungen sind im PSD BaudarlehenFlex entweder bis zu 1.200 Euro p.a. oder optional gegen Aufschlag bis zu 5 % bzw. 10 % pro Kalenderjahr möglich – ganz so, wie Sie es im Kreditvertrag mit uns vereinbaren.

Sondertilgungen reduzieren bei einer gleichbleibenden Darlehensrate die Gesamtlaufzeit Ihres Darlehens. Sollten Sie in einem Jahr keine Sondertilgung leisten, kann dies im Folgejahr nicht nachgeholt werden.

Und so funktioniert‘s: Bitte überweisen Sie Ihre Sondertilgung direkt auf Ihr Darlehenskonto bei der PSD Bank Nord eG (BIC GENODEF1P08) und tragen Sie als Verwendungszweck "Sondertilgung" ein.

Kann ich meinen Tilgungssatz ändern?

Sie können Ihren Tilgungssatz dreimal kostenfrei während der Zinsbindung ändern. Ausgenommen ist davon nur das Volltilgerdarlehen. Die Bedingungen für weitere Änderungen entnehmen Sie bitte unserem Preis- und Leistungsverzeichnis.

Zur Änderung des Tilgungssatzes benötigen wir einen schriftlichen Auftrag von Ihnen, den Sie auf dem Postwege oder einfach und schnell über das PSD OnlineBanking erteilen können.

Erhalte ich eine Bestätigung über geleistete Sondertilgungen?

Ihre geleistete Sondertilgung lässt sich in den Kontoumsätzen Ihres Baufinanzierungskontos im PSD OnlineBanking nachvollziehen.
Zudem erkennen Sie an der Änderung des Zins-und Tilgungsanteils der Rate in den Umsätzen Ihres Einzugskontos, dass diese bei uns verbucht wurde. Zusätzlich werden die Zahlungen auf dem jährlichen Kontoauszug ausgewiesen.

Eine separate Bestätigung erhalten Sie daher nicht.

Ist eine vorzeitige Rückzahlung meines Darlehens möglich?

Bei einem Verkauf Ihrer Immobilie (Ihres Sicherheitsobjektes) ist eine Rückzahlung des PSD BaudarlehensFlex mit einer Zinsbindung vor dem Ende Ihrer Zinsbindung möglich. Dabei fällt eine Vorfälligkeitsentschädigung an. Diese wird anhand aktueller Marktzinsen berechnet.

Sollten Sie in eine neue Immobilie investieren, prüfen wir gern die Möglichkeit eines Sicherheitentauschs.
Bei einem PSD WohndarlehenFlex Online und dem PSD BaudarlehenFlex Variabel ist die Rückzahlung bis zu 100 % jederzeit möglich.

Wie kann ich eine Ratenpause einlegen?

Die Ratenpause können Sie bei Darlehensaufnahme gegen Aufschlag oder mit der Sondertilgungsoption 5 % oder 10 % Sondertilgung beantragen. Für die Inanspruchnahme benötigen Sie ein mindestens 6 Monate altes Gehaltsgirokonto bei der PSD Bank Nord.

Sie können insgesamt bis zu 6 x 1 Rate in der Gesamtlaufzeit pausieren. 11 Raten müssen vor jeder Inanspruchnahme ordnungsgemäß geflossen sein. Grund darf nicht Arbeitslosigkeit, Arbeits- oder Berufsunfähigkeit oder ein negativer Schufaeintrag sein.

Ihren Antrag auf Ratenpause senden Sie uns bitte spätestens fünf Tage vor Abbuchung (Datum des Eingangsstempels zählt) zu.

Besicherung & Sicherheiten

Sind bei der PSD Bank Nachrangfinanzierungen möglich?

Das hängt von Ihrer individuellen Finanzierungssituation ab. Gern prüfen wir im Einzelfall Ihren Wunsch.

Was ist ein Grundbuch und was steht dort drin?

Das Grundbuch ist ein Register, das Grundstücke und Eigentümerverhältnisse zuordnet und dem Eigentümer Rechtssicherheit gibt.

Der Grundbucheintrag enthält Angaben zu früheren und aktuellen Eigentümern des Grundstücks sowie eine detaillierte Objektbeschreibung. Auch Lasten und Pflichten sind darin vermerkt. Außerdem wird im Grundbuch die Grundschuld  festgehalten. Wenn eine Immobilie finanziert wird, dient das Gebäude als Sicherheit für die Bank.

Grundsätzlich ist das Grundbuch öffentlich einsehbar, ein berechtigtes Interesse ist jedoch nachzuweisen. Ein Immobilienverkauf fällt auf jeden Fall unter diese Regelung.

Was ist ein Grundpfandrecht/Grundschuld?

Wenn die Bank ein Darlehen vergibt, dann verlangt sie dafür eine Sicherheit, falls der Kreditnehmer seine Raten nicht mehr tilgen kann. Oft ist die Immobilie als Grundschuld, also als Sicherheit im Grundbuch eingetragen. Erhält die Bank vom Kreditnehmer keine Raten mehr, versuchen beide Seiten eine passende Lösung zu finden. Erst als letzten Schritt könnte Sie vom Grundpfandrecht als Sicherheit Gebrauch machen, um die Verbindlichkeiten des Kreditnehmers zu begleichen.

Wann erhalte ich die Grundschuldbestellungsurkunde?

Die Grundschuldbestellung erhalten Sie zusammen mit der Darlehenszusage und den Vertragsunterlagen. Ihr Notar wird Ihre Unterschrift(en) unter der Grundschuldbestellung beurkunden und diese dann zur Eintragung der Grundschuld beim Amtsgericht einreichen. Vereinbaren Sie deshalb rechtzeitig einen Termin mit Ihrem Notar.

Was ist die Grunderwerbsteuer?

Beim Kauf einer Immobilie oder eines Grundstückes ist eine Grunderwerbsteuer zu zahlen. Die Höhe ist vom Kaufpreis abhängig und liegt je nach Bundesland zwischen 3,5 % und 6,5 %. Kaufen Sie das Grundstück oder die Immobilie von Eltern oder Ehepartnern fällt keine Steuer an. Gleiches gilt bei einer Schenkung oder Erbschaft.

Was ist eine notarielle Rangbescheinigung oder eine Notarbestätigung?

Eine Notarbestätigung (Rangbescheinigung) ist eine Bestätigung des Notars gegenüber der Bank, dass der rangrichtigen Eintragung der Grundschuld nichts im Wege steht. Sie ermöglicht die Auszahlung des Darlehens, bevor die Eintragung im Grundbuch vollzogen ist. Aufgrund einer entsprechenden Bestätigung des Notars zahlt die Bank den Darlehensbetrag bereits vor erfolgter Eintragung der Grundschuld aus. Über die Kosten, die von der Höhe der Grundschuldeintragung abhängig sind, informiert Sie Ihr Notar.

Was ist ein Notaranderkonto?

Vereinfacht ist ein Notaranderkonto ein Bankkonto, das ein Notar im eigenen Namen und eigener Verfügungsbefugnis treuhänderisch für einen Dritten unterhält. Mithilfe eines Notaranderkontos kann ein Darlehen ausgezahlt werden, obwohl die Grundschuld noch nicht eingetragen ist. Der Notar führt das Konto beim Immobilienkauf treuhänderisch für Käufer und Verkäufer, um einen sicheren Geldtransfer zwischen beiden Parteien zu garantieren.

Was ist eine Auflassungsvormerkung?

Die Auflassungsvormerkung dient zur Sicherung, wenn Sie Eigentum erwerben wollen. Die eingetragene Vormerkung soll verhindern, dass der Verkäufer eines Eigenheims oder Grundstücks dieses ein weiteres Mal verkauft. Diese gesetzliche Maßnahme wird auch angewendet, wenn der Käufer, bevor er ins Grundbuch eingetragen wird, einen vorzeitigen Betrag an den Verkäufer zahlen soll. Die Auflassungsvormerkung ist gerade beim Kauf einer Immobilie ein wichtiges Sicherungsmittel.

Was bedeutet Erbbaurecht?

Mit einem Erbbaurecht erhalten Sie die Möglichkeit, ein Haus auf einem Grundstück zu bauen, das Ihnen nicht gehört. Dadurch entfallen die Kosten für den Grundstückskauf. Im Gegenzug ist ein sog. Erbpachtzins monatlich oder jährlich an den Erbpachtgeber, also dem Eigentümer des Grundstücks, zu bezahlen. Das Erbbaurecht mit den Verpflichtungen und Rechten wird in einem Vertrag fest verankert und ist auch im Grundbuch eingetragen.

Was bedeutet Vorkaufsrecht?

Mit dem Vorkaufsrecht sichern Sie sich das Recht, einen Gegenstand zu erwerben, bevor es ein Dritter tut. Im Bezug auf Immobilien haben Sie beispielsweise als Mieter die Chance, vor dem Verkauf des Mehrfamilienhauses, Ihre Mietwohnung in dem Haus zu kaufen.

Ob ein Vorkaufsrecht besteht oder nicht, ist im Notarvertrag festgeschrieben. Besteht dieses Recht, bekommt der Mieter den zukünftigen Kaufvertrag für das Haus vorgelegt und kann entscheiden, ob er von seinem Vorkaufsrecht Gebrauch machen möchte. Wenn er sich gegen den Kauf entscheidet, gibt er schriftlich die sogenannte Vorkaufverzichtserklärung ab.

Was ist eine Unbedenklichkeitsbescheinigung?

Vor der Abwicklung eines Kaufvertrages muss der Notar die Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Finanzamt anfordern. Das Finanzamt stellt die Unbedenklichkeitsbescheinigung erst aus, wenn die Grundsteuer gezahlt ist. Solange der Käufer diese noch nicht bezahlt hat, darf er nicht als Eigentümer in das Grundbuch eingetragen werden.

Was ist eine Baubeschreibung?

Die Baubeschreibung enthält eine detaillierte Beschreibung der zu errichtenden Immobilie, z.B. die Art der Ausführung und zu verwendende Materialien. Der Bauträger ist verpflichtet, nach diesen Angaben für den Bauherren zu handeln. Eine Überprüfung der Baubeschreibung durch einen Gutachter schützt vor bösen Überraschungen während der Bauphase.

Mehr Tipps zum Hausbau.

Auszahlung & Vertragsänderungen

Wann erhalte ich die Grundschuldbestellungsurkunde?

Die Grundschuldbestellung erhalten Sie zusammen mit der Darlehenszusage und den Vertragsunterlagen. Ihr Notar wird Ihre Unterschrift(en) unter der Grundschuldbestellung beurkunden und diese dann zur Eintragung der Grundschuld beim Amtsgericht einreichen. Vereinbaren Sie deshalb rechtzeitig einen Termin mit Ihrem Notar.

Warum veranlasst die PSD Bank Nord eG eine Ortsbesichtigung?

Der Grund ist ein Erlass der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, der alle Banken verpflichtet, bei Bestandsobjekten vor der Auszahlung (in begründeten Einzelfällen kurz nach der Auszahlung) eine Besichtigung vor Ort durchzuführen. Handelt es sich um ein Neubauvorhaben, erfolgt die Ortsbesichtigung zum Zeitpunkt der Fertigstellung. Diese Besichtigung ermöglicht es uns, den zunächst aus der Ferne ermittelten Verkehrswert vor Ort zu bestätigen und somit festzuschreiben.

Die PSD Bank Nord beauftragt hierfür die Firma Sprengnetter. Ein Mitarbeiter der Firma wird sich mit Ihnen zwecks Terminabsprache in Verbindung setzten.

Wann zahlen Sie mein Darlehen aus?

Bedingung für die Auszahlung ist ein schriftlicher Auszahlungsauftrag und die Erfüllung der Auszahlungsvoraussetzungen. Den Auszahlungsauftrag erhalten Sie zusammen mit Ihrem Darlehensvertrag. Bitte senden Sie den Auszahlungsauftrag per Upload in Ihrem elektronischem Postfach im Onlinebanking, per E-Mail an auszahlung@psd-nord.de oder auf dem Postwege an die PSD Bank Nord eG, Postfach 70 13 80, 22013 Hamburg

Die Auszahlungsvoraussetzungen und dafür einzureichenden Unterlagen entnehmen Sie bitte Ihrem Darlehensvertrag unter Punkt 14. Vor dem Auszahlungstermin prüfen wir, ob alle Auszahlungsvoraussetzungen erfüllt sind und informieren Sie, falls Unterlagen fehlen sollten. Sobald die Auszahlungsvoraussetzungen erfüllt sind, zahlen wir das Darlehen aus.

Erhalte ich eine Bestätigung, dass meine Unterlagen zur Auszahlung eingegangen/komplett sind?

Die Auszahlungsvoraussetzungen und die dafür einzureichenden Unterlagen entnehmen Sie bitte Ihrem Darlehensvertrag unter Punkt 14. Sobald uns Ihr Auszahlungsantrag vorliegt, informieren wir Sie hierüber per E-Mail. Anschließend prüfen wir, ob alle Auszahlungsvoraussetzungen erfüllt sind und informieren Sie, falls Unterlagen fehlen sollten.
Sobald die Auszahlungsvoraussetzungen erfüllt sind, zahlen wir das Darlehen aus.

Muss ich einen Auszahlungsauftrag stellen?

Den Auszahlungsauftrag erhalten Sie zusammen mit ihrem Darlehensvertrag. Bitte senden Sie den Auszahlungsauftrag per Upload in Ihrem elektronischem Postfach im Onlinebanking, per E-Mail an auszahlung@psd-nord.de oder auf dem Postwege an die PSD Bank Nord eG, Postfach 70 13 80, 22013 Hamburg

Kann ich den Auszahlungsauftrag per eMail einreichen?

Den Auszahlungsauftrag erhalten Sie zusammen mit ihrem Darlehensvertrag. Sie können den Auszahlungsauftrag bequem per E-Mail einreichen. Bitte senden Sie den Auszahlungsauftrag hierfür per E-Mail an auszahlung@psd-nord.de, per Upload in Ihrem elektronischem Postfach im Onlinebanking, oder auf dem Postwege an die PSD Bank Nord eG, Postfach 70 13 80, 22013 Hamburg.

In meinem Darlehenspaket war nur ein Auszahlungsauftrag. Wo erhalte ich weitere Auszahlungsaufträge?

Sie können sich einen Auszahlungsauftrag ganz bequem online hier herunterladen, ausdrucken, ausfüllen und per E-Mail an auszahlung@psd-nord.de, per Upload in Ihrem elektronischem Postfach im Onlinebanking oder auf dem Postwege an die PSD Bank Nord eG, Postfach 70 13 80, 22013 Hamburg senden.

Warum soll ich mit dem Auszahlungsauftrag einen Bautenstand nachweisen?

Ein Bautenstandsbericht dokumentiert den Baufortschritt bei Errichtung Ihres Neu-, Aus- oder Umbaus. Er gibt Auskunft über den Fertigstellungsgrad der einzelnen Bauabschnitte in Prozent und über gegebenenfalls aufgetretene Mängel. Der Bautenstandsbericht muss von einem Architekten oder Bauleiter unterschrieben werden.

Schicken Sie den ausgefüllten Bericht zusammen mit Ihrer Auszahlungsanweisung an die PSD Bank Nord eG, Postfach 70 13 80, 22013 Hamburg. Auszahlungsaufträge können Sie ebenfalls ganz bequem per Upload in Ihrem elektronischem Postfach im Onlinebanking, per E-Mail an auszahlung@psd-nord.de oder auf dem Postwege an die PSD Bank Nord eG, Postfach 70 13 80, 22013 Hamburg einreichen.

Muss ich eine Einzugsermächtigung (SEPA) erteilen?

Grundsätzlich bieten wir Kredite nur mit Ratenzahlung per Einzugsermächtigung an. Dabei wird für jedes Darlehen ein separates Mandat erteilt.

Wie kann ich die Finanzierungsreserve in Anspruch nehmen?

Wenn Sie die Finanzierungsreserve beantragt haben, können Sie diese bis zu 24 Monate abrufen.

Ihre Tilgung beginnt ab Vollauszahlung oder Verzicht auf die Reserve (formlose Beantragung auf Verzicht). Wenn Sie verzichten möchten, entfällt die Nichtabnahmeentschädigung. Die Zinszahlung erfolgt auf den in Anspruch genommenen Betrag auch innerhalb der 24 Monate.

Kann ich meinen Tilgungssatz ändern?

Sie können Ihren Tilgungssatz 3 x kostenfrei während der Zinsbindung ändern. Ausgenommen ist davon nur das Volltilgerdarlehen. Die Bedingungen für weitere Änderungen entnehmen Sie bitte unserem Preis- und Leistungsverzeichnis.
Zur Änderung des Tilgungssatzes benötigen wir einen schriftlichen Auftrag von Ihnen, den Sie auf dem Postwege oder über das PSD OnlineBanking erteilen können.

Nutzen Sie bereits unseren kostenlosen PSD OnlineBanking Service? Hier haben Sie jederzeit einen genauen Überblick über Ihre Umsätze und die Möglichkeiten, uns einen legitimierten Auftrag zu senden.

Wann erhalte ich einen neuen Tilgungsplan?

Bei Ausübung der Optionen Tilgungssatzänderung und Sondertilgung erhalten Sie einen neuen Tilgungsplan.

Zu welchem Zeitpunkt im Jahr ist es sinnvoll die Sondertilgung zu leisten?

Je früher im Jahr die Sonderzahlung den noch offenen Saldo reduziert, desto schneller steigt der Tilgungsanteil innerhalb der monatlichen Rate. Daher empfiehlt es sich, Sondertilgungen so früh wie möglich zu leisten.

Erhalte ich eine Bestätigung über geleistete Sondertilgungen?

Sie erkennen an der Änderung des Zins- und Tilgungsanteils der Rate in den Umsätzen Ihres Einzugskontos, dass diese bei uns verbucht wurde. Außerdem sind die Zahlungen auf dem jährlichen Kontoauszug ausgewiesen.

Ist eine vorzeitige Rückzahlung meines Darlehens möglich?

Eine vorzeitige Rückzahlung des Darlehens vor dem Ende Ihrer Zinsbindung ist grundsätzlich nur bei einem Verkauf Ihrer Immobilie (Ihres Sicherheitsobjektes) möglich. Dabei fällt i. d. R. eine Vorfälligkeitsentschädigung an. Diese wird anhand aktueller Marktzinsen berechnet.

Sollten Sie in eine neue Immobilie investieren, prüfen wir gerne die Möglichkeit eines Sicherheitentauschs.

Bei einem PSD WohndarlehenFlex und dem PSD BaudarlehenFlex Variabel ist die Rückzahlung von bis zu 100% jederzeit möglich.

Wie und wie oft kann ich eine Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung verlangen?

Sie können jederzeit eine kostenfreie Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung beantragen, ohne dass es auf ein berechtigtes Interesse ankommt.

Wie zahle ich eine rückständige Rate?

Sollten Sie mit einer Rate in den Rückstand geraten sein, bitten wir um erneute Überweisung. Ein automatischer Einzug erfolgt nicht. Sie überweisen hierfür direkt auf Ihr Darlehenskonto.

Darlehensverlängerung

Was passiert nach Ablauf der Zinsbindung?

Häufig sind zum Auslauf der Zinsbindung noch Restschulden vorhanden, die nicht auf einen Schlag abgelöst werden können. Starten Sie mit Niedrigzinsen in die nächste Finanzierungsrunde und verlängern Sie zum Ende der Zinsbindung Ihre Baufinanzierung bei der PSD Bank Nord (Prolongation). Das geht in der Regel ganz schnell und unkompliziert, ohne weitere erforderliche Unterlagen und ohne Zusatzkosten.

Zeitig vor Ende der Zinsfestschreibung nehmen wir Kontakt zu Ihnen auf, um eine weitere Zinsfestschreibung zu vereinbaren. Auch wenn der Ablauf Ihrer Zinsbindung in der Zukunft liegt, können Sie bereits jetzt für Ihre Anschlussfinanzierung aktiv werden.
Tipp: Ihre Baufinanzierung endet innerhalb der nächsten 36 Monate? Und Sie möchten vom aktuell günstigen Zinsniveau profitieren? Sie können bis zu 3 Jahre im Voraus aktiv auf uns zukommen und über ein Forward-Darlehen eine neue Zinsvereinbarung abschließen. Rechnen Sie für die Zukunft mit einem steigenden Zinsniveau, dann ist das Forward Darlehen die passende Wahl für Sie.

Ich habe ein Angebot für die Darlehensverlängerung erhalten. Kann ich dieses noch anpassen lassen?

Bei Anpassungsbedarf zu einem vorliegenden Verlängerungsangebot (z.B. Anpassung der monatlichen Rate oder der Laufzeit) vereinbaren Sie einfach einen individuellen Beratungstermin unter unserer Telefonnummer: 040 530 530 oder online. Gerne prüfen wir Ihre individuellen Möglichkeiten im Beratungsgespräch.

Welche Unterlagen benötige ich, um das Darlehen zu verlängern?

Die Verlängerung Ihres Darlehens bei der PSD Bank Nord geht ganz schnell, unkompliziert und kostenfrei, ohne weitere erforderliche Unterlagen und ohne Zusatzkosten.

Kontoauszüge & Bankaufträge

Auf welchem Weg erhalte ich meine Kontoauszüge?

Zu Beginn eines Jahres erhalten Sie einen Kontoauszug für das abgelaufene Jahr. Einen Ersatzauszug erstellen wir für Sie gerne auf Anfrage. (Gebühr laut Preis- und Leistungsverzeichnis, das wir Ihnen auf Wunsch gerne zusenden)

Nutzen Sie den kostenlosen PSD OnlineBanking Service: Hier haben Sie jederzeit einen genauen Überblick über Ihre Umsätze und die Möglichkeiten, uns einen legitimierten Auftrag zu senden.

Welche Gebühren werden bei einem Auftrag an die Bank berechnet?

Gebührenpflichtige Aufträge zu Ihren Bestandsdarlehen entnehmen Sie dem Preis und Leistungsverzeichnis unserer AGB. Auf Wunsch senden wir Ihnen dieses gerne zu.

Meine Bankverbindung hat sich geändert, was muss ich tun?

Teilen Sie uns Ihre neue Bankverbindung einfach über das OnlineBanking mit einer legitimierten Mitteilung mit. Oder senden Sie uns bitte einfach das ausgefüllte Formular zu. (Adresse PSD Bank Nord eG, Postfach 70 13 80, 22013 Hamburg).

Nutzen Sie bereits unseren kostenlosen PSD OnlineBanking Service? Hier haben Sie jederzeit einen genauen Überblick über Ihre Umsätze und die Möglichkeiten, uns einen legitimierten Auftrag zu senden.

Wie erhalte ich eine Löschungsbewilligung?

Sie haben Ihr Darlehen vollständig aus Eigenmitteln zurückgezahlt? Wir erstellen Ihnen auf schriftliche Anforderung eine Löschungsbewilligung, d.h. die Zustimmung zur Löschung des Grundbuchrechts.
Bitte beachten Sie, dass Sie die Löschung des Grundpfandrechts beim Grundbuchamt selbst beantragen müssen. Dazu brauchen Sie zusätzlich zu unserer Löschungsbewilligung einen Löschungsantrag. Diesen erhalten Sie von Ihrem Notar.

Sie verkaufen Ihre Immobilie oder schulden Ihr Darlehen um? Dann informiert uns Ihr Notar oder die ablösende Bank und wir senden die erforderliche Urkunde (Löschungsbewilligung oder Abtretungserklärung) direkt an Ihren Notar oder die neue Bank. Sehen Sie auch hierzu weitere Informationen unter dem Begriff Abtretungserklärung.

Wie erhalte ich eine Abtretungserklärung?

Sie verkaufen Ihre Immobilie oder schulden Ihr Darlehen um? Dann informiert uns Ihr Notar oder die ablösende Bank - und wir senden die erforderliche Urkunde (Löschungsbewilligung oder Abtretungserklärung) direkt an Ihren Notar oder die neue Bank.

Nutzen Sie bereits unseren kostenlosen PSD OnlineBanking Service? Hier haben Sie jederzeit einen genauen Überblick über Ihre Umsätze und die Möglichkeiten, uns einen legitimierten Auftrag zu senden.

Warum ist es vorteilhaft, die Grundschuld auch nach Ablösung des Darlehens bestehen zu lassen?

Ist Ihr Darlehen in unserem Hause bereits zurückgeführt, haben Sie Anspruch auf die Löschung der Grundschuld. Um Kosten für eine Neueintragung zu sparen, beispielsweise, wenn Sie zu einem späteren Zeitpunkt erneut ein Darlehen bei der PSD Bank Nord aufnehmen möchten, kann die Grundbucheintragung vorerst bestehen bleiben.

Kann ich einen Sicherheitentausch vornehmen?

Grundsätzlich ja. Sie haben beispielsweise bei einem Tilgungsaussetzungsdarlehen eine Lebensversicherung oder ein Bausparvertrag als Sicherheit abgetreten und möchten diese durch eine andere Sicherheit ersetzen? Gern vereinbaren wir einen telefonischen Beratungstermin. Die Gebühr entnehmen Sie bitte unserem Preis- und Leistungsverzeichnis.

Fallen Gebühren bei einem Sicherheitentausch an?

Gern vereinbaren wir einen telefonischen Beratungstermin. Das Entgelt für diese Leistung entnehmen Sie bitte dem Preis und Leistungsverzeichnis unserer AGB. Auf Wunsch senden wir Ihnen dieses gerne zu.

Erfolgt die Freigabe meiner Sicherheit automatisch?

Wenn Sie Ihr Darlehen vollständig zurückgeführt haben, erstellen wir die Freigabe ohne weitere Aufforderung und senden Ihnen diese zu. Bitte beachten Sie, dass die Freigabe aus abwicklungstechnischen Gründen nicht taggleich erfolgt.

Kann ich meine Baufinanzierung auf eine andere Person übertragen?

Ja. Sie können Ihre Baufinanzierung auf eine andere Person oder einen alleinigen Darlehensnehmer übertragen. Eine gute Bonität des Darlehensnehmers setzen wir voraus.
Die Gebühr für die Änderung des Darlehensnehmers entnehmen Sie bitte dem Preis- und Leistungsverzeichnis unserer AGB's. Auf Wunsch senden wir Ihnen dieses gerne zu.

Was ist eine Schuldhaftentlassung?

Sie oder der zweite Darlehensnehmer möchten aus dem Baufinanzierungsvertrag entlassen werden? Gern vereinbaren wir einen Termin bei einem Baufinanzierungs-Experten für Sie.
Bei Geschiedenen oder Getrenntlebenden benötigen wir zusätzlich eine Scheidungsfolgevereinbarung oder einen Übertragungsvertrag (sofern vorhanden).

Kann ich einen Objektwechsel für mein Darlehen vornehmen?

Wir haben Ihre Baufinanzierung vollständig ausgezahlt? Dann können Sie Ihre Immobilie während der Zinsbindung wechseln. Gern vereinbaren wir einen Beratungstermin bei einem Baufinanzierungs-Experten für Sie.

Voraussetzungen für einen Objektwechsel:

  • Wir stimmen einem Objektwechsel in der Regel zu, wenn der Wert Ihrer neuen Immobilie mindestens dem Ihrer vorherigen Immobilie entspricht.
  • Vertragsbestandteile, Höhe und Konditionen bleiben unverändert.
Das Darlehen wurde vollständig zurückgezahlt. Was passiert nun?

Herzlichen Glückwunsch! Sie bekommen ca. 1 Monat nach Rückzahlung des Darlehens ein Abschlussschreiben von unserer Fachabteilung.